Schaltschrankbau » Steuerschränke

 Steuerschränke

Im Bereich der Steuerschränke können wir Ihnen eine große Leistungsvielfalt anbieten.
Wir fertigen Steuerschränke für Maschinen sowie für komplette Anlagen.
Dabei bieten wir Ihnen alle Ausbaustufen. Das heißt, von reiner Lohnverdrahtung bis hin zur gesamten Planung, Geräteauswahl und Dokumentation.
Für Steuerungen mit SPS-Technik bieten wir Ihnen auch die Programmierung an.
Bei Geräten wie z.B. Frequenzumformern haben wir auch umfangreiche Erfahrung in der Parametrierung.

Einige Beispiele:
- Steuerschrank für Sondermaschine mit LOGO!-Kleinsteuerung
- SPS-Schrank Kläranlage mit S7-200 und Touchpanel
- Mischanlage in der Lebensmittelindustrie mit S7-300 und Wiegezellen
- abgesetzter Steuerschrank einer größeren Anlage

[ zurück ]
Eimerschweissmaschine

Steuerschrank für Sondermaschine mit LOGO!-Kleinsteuerung

Der hier abgebildete Steuerschrank steuert eine Sondermaschine, die Kunststoffeimer mit einer Folie zuschweißt.
Eine LOGO!-Kleinsteuerung steuert dabei Motoren und Pneumatikzylinder. Rückmeldungen erhält sie dabei durch 24V-Sensoren.
Die Bedienung erfolgt durch Schalter und Taster in der Tür.
Betriebszustände werden durch Leuchtmelder in den Tasten und in der Tür gemeldet.

   
[zurück ]
KLaeranlage

SPS-Schrank Kläranlage mit S7-200 und Touchpanel

In dieser Anlage steuert eine S7-200 alle Ventile, Schieber und Pumpen. Die Informationen ( Füllstände, Endlagen, Wasserdruck) sammelt die Anlage mit AS-Interface ein.
Dazu gehört ein weiterer Schaltschrank, in dem sich Schütze, Motorschutzschalter und Relais befinden.
Diese werden ebenfalls durch AS-Interface angesteuert.
Die Bedienung erfolgt über Tasten und Leuchtmelder in der Tür sowie durch ein Touchpanel.
Das Touchpanel ist durch Profi-Bus mit der SPS verbunden.

   
 [ zurück ]  
 
Cutter

Mischanlage in der Lebensmittelindustrie mit S7-300 und Wiegezellen

Dieses Beispiel zeigt einen Steuerschrank einer Mischanlage.
(Diese Anlage besteht aus mehreren Steuerschränken)
Dort werden einzelne Pumpen und Rührwerke in die abgebildeten Steckdosen gesteckt.
Dies ist nötig, da die Pumpen, Rührwerke und Behälter in mehreren Anlagen abwechselnd genutzt werden.
Durch die Taster in der Tür, einem Bedienpult und eine Touchpanel wird die Anlage gesteuert.
Über Wiegezellen werden die Mengen für die Rezepturverwaltung abgewogen. Um Informationen in der ganzen Anlage zu sammeln, haben die Bussysteme “Profi-Bus” und “AS-Interface (ASI)” verwendet.
Über Ethernet werden die Rezepturen mit einem entfernten PC im Labor ausgetauscht.
Dieser übernimmt auch die Chargenverwaltung.

   
 [ zurück ]  
 
Weiche

abgesetzter Steuerschrank einer größeren Anlage

Bei größeren Anlagen installieren wir mehrere Steuerschränke um die Leitungslängen zu begrenzen.
In dieser Anlage gibt eine S7-300 die mit weiteren Steuerungen benachbarter Anlagen über Profi-Bus verbunden ist. In der Anlage ist ein weiterer Profi-Bus gespannt. An diesem sind derzeit sieben
AS-Interface-Master angeschlossen, die die Eingänge und Ausgänge aufnehmen.
Die Bedienung erfolgt über einen PC mit einer Visualisierung, ein OP7 sowie einzelne Taster in der Anlage.
Zu der Anlage gehören mehrere Außensilos für die LKW-Verladung.
Deshalb hat diese Anlage eine Chargenverwaltung, mit der dokumentiert wird, welche Charge wo und wann verladen wurde.