Steuerungstechnik » Rezepturverwaltung

 Rezepturverwaltung

Im Bereich der Rezepturverwaltung zeigt unsere Erfahrung zwei Hauptgründe für eine Rezepturverwaltung.

Zum Ersten soll die Rezepturverwaltung die Quallität sichern.
Es soll sichergestellt werden, das die richtigen Stoffe in den richtigen Mengen in richtiger Reihenfolge verwendet werden.
Dies ist der chemischen Indutrie ebenso wichtig, wie in der Lebensmittelindustrie.
Eine Analyse der einzelnen Stoffe vor der Benutzung kann für eine automatische Mengenkorrektur genutzt werden.
(z.B. Konzentration von Essig oder Alkohol)

Zum Zweiten soll unter Umständen nicht jeder Mitarbeiter die Rezepturen kennen.
So ist es möglich, im Labor Rezepturen zu erstellen, auf die der Produktionsmitarbeiter zugreift.
Dabei muß er die Zusammensetzung der Rezepturen nicht kennen.
Er erhält beispielsweise der Auftrag zur Produktion von 5000L nach Rezept 23 oder 500Kg nach Rezept "Mischung 27b".
So kann die Produktion bei plötzlicher Erkrankung eines Mitarbeiters, schnell durch einen anderen  Mitarbeiter weitergeführt werden.